Zwei und mehr Weibchen verstehen sich in der Regel gut miteinander. Deshalb sind Gruppen mit mehreren Weibchen fast immer möglich und ihre Vergesellschaftung geht häufig relativ problemlos von statten. Junge Weibchen ordnen sich normalerweise unverzüglich den älteren Tieren unter, das Alter ist also bei einer solchen Vergesellschaftung unrelevant. Es sollte aber bedacht werden, dass es in Zweiergruppen keinen Sinn macht, zu einem sehr alten Tier ein Baby dazu zu setzen, das Baby würde sich mit dem alten Tier langweilen und das alte Tier evtl. auch überfordern. Hier sollte darauf geachtet werden, dass Jungtiere zusammen sind und ältere Tiere zusammen sind. Bei größeren Gruppen darf und sollte es gern gemischt sein. Mehrere Jungtiere können hier die älteren Damen ein wenig auf Trab bringen. Mitunter sind Weibchen etwas zickig untereinander, ein Kastrat kann Ruhe in so eine Gruppe bringen. Allerdings muss klar gesagt werden: "kann", das heißt, es ist ebenso möglich, dass der Kastrat von dem ranghohen Weibchen nicht akzeptiert wird und so vorrübergehend noch mehr Unruhe in die Gruppe kommt.

Bevor ihr Meerschweinchen adoptiert, erkundigt euch über diese Tierart sowie die Bedürfnisse der kleinen Meeris !

Alles was Ihr wissen müsst findet ihr hier unter Aufklärung oder bei www.diebrain.de



Was gibt es Neues?

Neue Abgabetiere

Weibchen und Böcke